Blitar – die Heimatstadt des ersten Präsidenten Indonesiens

Veröffentlicht: März 18, 2012 in Ekskursi, Indonesia

Blitar ist eine kleine Stadt, die sich in der indonesischen Provinz Ost-Java befindet. Das ist die Heimatstadt des ersten Präsidenten Indonesiens, Soekarno. Hier kann man den alten hinduistischen Tempel namens Penataran Tempel besichtigen.

Blitar ist auch bekannt als „Kota Patria“, das bedeutet, dass die Stadt gut geregelt, sauber, schön und sicher ist.  Die Stadt ist auch als heroische Stadt, Studentenstadt und friedliche Stadt bekannt. Die Regierung von Blitar wählt den Tourismussektor als Hauptprodukt, um ihre wirtschaftlichen Bereiche zu erhöhen.

Außerdem hat Blitar auch touristische Objekte wie die anderen Städte in der Provinz Ost-Java. Wie erwähnt, in dieser Stadt befinden sich u.a. Tourismus-Objekte wie:

  • Penataran Tempel, der alte Hindu-Tempel
  • Soekarnos Friedhof, die zu einer religiösen Tour von der Stadt Blitar gehört
  • Tambakrejo-Strand, dessen Wellen sehr fantastisch ist
  • Serang-Strand, in dem man die Zeremonie Larung Sesaji sehen kann
  • Traditionelle Veranstaltung wie „Grebeg Pancasila“ etc.

Penataran ist das größte und bedeutendste Hindu-Tempel-Viertel in Ost-Java. Es liegt nur 10 Kilometer nördlich von Blitar in der Nähe vom Kelud-Berg. Nach der Geschichte wurde dieser Tempel dem Siva geweiht und für mindestens 300 Jahre, vom 12. bis 15. Jahrhundert verwendet. Die meisten Tempel-Konstruktionen, die bis heute noch existiert sind, wurden jedoch während des goldenen Jahrhunderts des Königreichs Majapahit konstruiert.

Wenn wir versuchen zu vergleichen, die hiesigen Tempel sehen ähnlich aus wie „Pura“  in Bali. Man kann den Ramayana-Epos, in geschnitzten Reliefs auf den Mauern des Tempels und Terrasse sehen.

Eine andere Sehenswürdigkeit in Blitar ist das Grab von Soekarno, der die indonesische Proklamation bzw. die Unabhängigkeit Indonesiens von Höllandern gelesen hat. Danach wurde er der erste Präsident der indonesischen Republik. Das Grab befindet sich in der Slamet Riyadi Straße Nummer 60, Desa Bendogerit, Kecamatan Sunan Wetan, etwa 2 Kilometer vom Blitar-Stadtzentrum.

Man kann die dominierte Architektur des Grabs „Joglo“ hier sehen. Es ist eine stilistische Architektur Ost Javas. Außerdem können hier die Besucher das große Tor, Moschee, und Halle sehen. Das Grab wird von vielen Pilgern besucht. Pro Jahr kommen etwa 150.000 Besucher hier her, sowohl in- als auch ausländische Besucher.

Der große Name von Soekarno lädt viele lokale Touristen ein, um eine Pilger-Tour auf dem Friedhof zu machen. Viele indonesische Völker fühlen sich erstaunt mit dem großen Präsidenten Soekarno, darum sie im Friedhof beten, und oft auch den Segen bitten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://www.eastjava.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s